Fachverlag x-technik
search
 

Aus der Praxis





  • thumbnail

    content type : ALPLA

    Internationale Karriere bei Alpla

    Der Vorarlberger Spezialist für Kunststoffverpackungen Alpla bildet in maßgeschneiderten Trainee Programmen die Techniker der Zukunft aus.   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : ZKW Lichtsysteme

    Kunststoffspezialisten starten durch

    Die ZKW Group zählt weltweit zu den führenden Anbietern von Licht- und Scheinwerfersystemen für die Automobilindustrie. Durch die hauseigenen Kompetenzzentren und dem damit verbundenen Know-how ist es möglich, die...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : ENGEL Schwertberg

    Kunststofftechnik: Entscheidung mit Zukunft

    Wer möchte nicht gerne an der Entwicklung eines revolutionären neuen Produkts mitarbeiten. Oder seine berufliche Qualifikation an einem der industriellen oder technologischen Hotspots rund um den Erdball erweitern....   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Erema

    Kunststoffrecycling auf der Überholspur

    Coca Cola, Ikea, Philips oder Adidas – diese Marken haben Kunststoffrecycling in ihrer Unternehmensphilosophie bereits verankert und integrieren hochwertig recyceltes Material in ihre Produktion. Ziel ist es durch...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : ARBURG

    Mit Kunststoff Freiformen zu neuer Formfreiheit

    Die Vielfalt an Materialien, Anwendungen und Verfahren in der Kunststoffverarbeitung nimmt stetig zu. Bereits vor Jahren hat Arburg das Potenzial der Additiven Fertigung erkannt und aus Sicht eines Maschinenbauers neben...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Borealis Polyolefine GmbH

    Systematischer Leichtbau in der Automobilindustrie

    Borealis – führender Anbieter innovativer hochwertiger Materialien im Kunststoffbereich – präsentiert Materiallösungen für einen führenden Automobilhersteller.    
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : ALPLA

    Tummelplatz an Innovationen

    Das Jahr 2015 stand für Alpla im Zeichen eines großen Jubiläums. Der Spezialist für Kunststoffverpackungen aus Hard in Vorarlberg wurde 60 Jahre alt und beschäftigt heute weltweit rund 16.500 Mitarbeiter. Um seine...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type Interview : x-technik

    Mit elektronischer Haut die Welt fühlen

    Ehe Roboter sicher mit Menschen zusammenarbeiten können, brauchen sie bessere Möglichkeiten, die Welt um sich herum wahrzunehmen, als sie heute verfügbare Sensorik zur Verfügung stellt. Am Laboratory for Soft...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : x-technik

    Bedienkonsole der Zukunft

    Gemeinsam entwickeln 14 Unternehmen und Forschungseinrichtungen in einem dreijährigen FFG-Projekt (FFG – Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft) die Grundlage für die Bedienkonsole der Zukunft.   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : x-technik

    Bessere Zahnfüllungen durch neue Polymere

    Der Chemiker Christian Gorsche entwickelte in seiner Dissertation neue Polymere für stabilere Zahnfüllungen. Dafür erhilt er den Ressel-Preis der TU-Wien 2015.   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : STARLIM Spritzguss GmbH

    Ruckelfreier Fingerersatz

    Ein paar Minuten am Tablet herumgedrückt und schon ist das ganze Display mit Fingerabdrücken übersät. Wer sich an den lästigen Wischfingerschlieren stört, bekommt jetzt Abhilfe.   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Miraplast

    Lernen führt zum Erfolg

    „Das Leben einfach leichter machen!“ Ein Motto, dass hohe Anforderungen stellt und ein interessantes Betätigungsfeld beim niederösterreichischen Kunststoffverarbeiter Miraplast bietet.   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : plastic electronic

    touchskin-Technik – den Kinderschuhen entwachsen

    Vier Jahre nach der Erstpräsentation funktionsfähiger Prototypen folienbasierter Sensor-Bedienelemente auf der Kunststoffmesse in Düsseldorf (K 2010) stellte das oberösterreichische Technologie-Unternehmen plastic...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : ALPLA

    Wenn wir nicht da wären, würden sie uns vermissen …

    Produkte der Nahrungsmittel- und Getränke-, Kosmetik- und Reinigungs-, sowie Öl- und Schmiermittelindustrie anwendungsgerecht zu verpacken, ist die Aufgabe von ALPLA. Menschen auf der ganzen Welt verwenden täglich...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : ZKW Lichtsysteme

    Es werde Licht!

    Licht ins Dunkel und damit Straßen zum Leuchten zu bringen und so die Verkehrssicherheit zu erhöhen, ist die Aufgabe der ZKW-Group. Deren MitarbeiterInnen entwickeln und produzieren Fahrzeuglicht-Systeme in...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type Interview : Greiner Holding AG

    Greiner. Ein Begriff in der Kunststoffindustrie

    Mit mehr als 8.200 Mitarbeitern in 31 Ländern ist die Greiner Gruppe ein Global Player in der Schaum- und Kunststoffindustrie. Um auch weiterhin national wie international wachsen zu können, sucht der Konzern immer...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Borealis GmbH

    Kunststoff im Automobilbau

    Borealis und Borouge haben bereits mehrfach erfolgreich Materialien für wichtige Herausforderungen in der globalen Autoindustrie entwickelt. Auf dem internationalen VDI-Kongress „Kunststoffe im Automobilbau“ in...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Grabher Group

    Autoteile häkeln, stricken, sticken?

    Composites gelten wegen ihrer extremen Belastbarkeit bei sehr geringem Gewicht als Werkstoffe mit Zukunft. Ihren Siegeszug bremsen langwierige Produktionsverfahren mit einem geringen Automatisierungsgrad, bei denen noch...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : W&H

    Kunststoff als Zukunftstechnolgie in der Zahntechnik

    Frau MMag. Sabine Steiner von WANTED sprach mit Herrn Markus Maier über seinen Start bei W&H, seine Aufgabengebiete und Herausforderungen die seine Tätigkeit besonders interessant und spannend gestalten:   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type Interview : STARLIM Spritzguss GmbH

    Personalverantwortlich am Wort

    Die Kunststofftechnik ist ein Ausbildungs- und Betätigungsfeld mit großem Potential und perfekten Jobaussichten. Wir haben dazu im „Silicon Valley“, beim Kunststoffspezialisten starlim//sterner nachgefragt und...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type Interview : LIST

    Tüfteln mit Praxisbezug

    Die Kernkompetenz der Hightech-Manufaktur LIST components & furniture GmbH liegt in der Innenausstattung von Luxusjachten, Business Jets und Hochbauobjekten. Die rund 400 Mitarbeiter sind täglich damit beschäftigt,...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : LPKF

    Alles aus Roboterhand

    Auto-Scheinwerfer und -Leuchten aus Blech und Glas waren gestern – heute bestimmen Kunststoffe das automobile Design. Jetzt eröffnet eine schlüsselfertige Hybridschweißanlage neue Freiheiten für Größe und Design...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : STARLIM Spritzguss GmbH

    starlim//sterner trifft mit Super Key den Zahn der Zeit

    Das in Oberösterreich und London/Ontario (CAN) ansässige Unternehmen starlim//sterner gehört zu den weltweit größten Verarbeitern von Flüssig-Silicon. Als Spezialist in der Herstellung von 2-Komponenten-Teilen...   
    mehr lesen >>


loading   Weiterscrollen um weitere Inhalte zu laden...



Events / Termine


Im Gespräch

/xtredimg/2016/Kunststofftechnik/Ausgabe118/9392/web/Gerratt_05.jpgMit elektronischer Haut die Welt fühlen
Ehe Roboter sicher mit Menschen zusammenarbeiten können, brauchen sie bessere Möglichkeiten, die Welt um sich herum wahrzunehmen, als sie heute verfügbare Sensorik zur Verfügung stellt. Am Laboratory for Soft Bioelectronic Interfaces (LSBI) der École Polytechnique Fédérale de Lausanne arbeiten Aaron P. Gerratt und sein Team an einer Sensorik, die Berührungen elektronisch erfassbar macht. Im Unterschied zu anderen Ansätzen soll sich das Tast-Sensorium flächig über die Arme und Greifer von Robotern ziehen lassen und muss daher extrem dünn sein. Dadurch ist als die elektronische Haut auch dafür geeignet, Prothesen einen Tastsinn zu verleihen. Noch wurde längst nicht die letzte Etappe dieser Forschungsreise begonnen. Dennoch konnten die Schweizer Wissenschaftler im Rahmen der Materialerforschung bereits die praktische Eignung nachweisen. Autor: Ing. Peter Kemptner / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren