Fachverlag x-technik
search
 

Top Videos





  • thumbnail

    content type : NGR - Next Generation Recyclingmaschinen

    RECYCLING MACHINERY FOR THE FUTURE

    TV Interview: Fritz Rechberger, CEO NGR Inc @ 21st Century Business   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : cubicure

    #Mercur16 & Cubicure GmbH

    "#Merkur16 - der Titel ""Start-UP Star"" heuer erstmals vergeben an Cubicure GmbH mit ""Hot Stereolithography"" - Hochleistungspolymere für den 3D-Druck. Der MERCUR ist der Innovationspreis Wiens und wird jährlich...   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Business Upper Austria

    Smart Plastics Webinar Video: Setup of Integrated Control Consoles

    This is the Video of the Smart Plastics Webinar "Setup of Integrated Control Consoles using the example of a washing machine", held on October 17th, 2013. The speaker was Philipp Weissel, CEO plastic electronic.   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : W&H

    W&H: From a Patient to a Fan (English)

    http://patient2fan.wh.com/en_global/ You could describe them as everyday heroes: the dentists and dental professionals who, through their dedication, professional skill or simply a friendly smile, manage to transform a...   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Technische Universität Wien

    The Planetary Motor - An Innovative Electric Drive

    Instead of a single rotor, four mechanically linked rotors are used: The electric planetary motor integrates the drive and gear unit, at the same time being space-saving, failure-resistant and energy-efficient. The...   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Technische Universität Wien

    SOLIDHEAT Energy Storage – Small Entities and Fast Energy Release

    Due to high energy density of the storage material, miniaturization and custom tailored solutions are possible. The heat scavenging and storage concept of TU Wien features quick energy release at temperatures up to...   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Technische Universität Wien

    LabSEAL – Next-Generation Material Analysis for Analyzing Composite Materials

    Complex, modern composite materials are growing in importance across many sectors. LabSEAL is a truly innovative tool for quality control in material analysis. It allows analyses of thickness and chemical composition of...   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Technische Universität Wien

    Piko Newton Force and Displacement Sensor

    Force sensors convert a force into a linear electrical signal. Piko-Sens is a low force sensor with 5 DOF, capable of measuring two directional force components and torques around three spatial axes simultaneously, thus...   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Technische Universität Wien

    Vibration Isolation for High-Resolution Microscopy and Nanotechnology

    In the new passive vibration isolation system developed at TU Wien the payload is suspended from a frame or the ceiling. It features auto-levelling for exact horizontal placement of the payload without any detectable...   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Haidlmair

    Mould Monitoring 4.0 - Technology by HAIDLMAIR

    Mould Monitoring ist die Antwort von HAIDLMAIR auf die Herausforderungen der neuen vernetzten Produktion im Rahmen von Industrie 4.0. Es erlaubt eine aktive und umfassende Kontrolle des Werkzeuges im Spritzprozess....   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Greiner Holding AG

    Stefanie Painsith - Wordrap Traineeship

       
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Technische Universität Wien

    Brexit - Wissenschaft ohne Grenzen?

    Impulsvortrag an der TU Wien mit S.E. Leigh Turner, britischer Botschafter in Wien, 18. Jänner 2018   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Technische Universität Wien

    Smooth and durable transition structure for long bridges

    Deformations occur in long concrete bridges due to seasonal temperature changes. The transition structure is built of small concrete elements, spacing out evenly the deformation. A flexible pavement structure absorbs...   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Technische Universität Wien

    Auf chemischen Wellen zu Katalysatoren der Zukunft

    Spektakuläre Elektronenmikroskop -Aufnahmen der TU Wien führen zu wichtigen Erkenntnissen: Chemische Reaktionen können in spiralartigen Wellen ablaufen und lokale Informationen über Katalysatoren liefern.   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Technische Universität Wien

    Die TU Wien auf der SPS IPC Drives

       
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : W&H

    W&H Implantmed: Third Molar Extraction (English)

    Comparison of access to the molar area between straight surgical handpiece and surgical contra-angle with 45°...   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Haidlmair

    HAIDLMAIR - Werkzeugbau des Jahres 2017

    HAIDLMAIR hat 2017 den Wettbewerb "Excellence in Production", veranstaltet vom Fraunhofer Institut IPT für Produktionstechnologie und der RWTH Aachen, in der Kategorie "Externer Werkzeugbau über 50 Mitarbeiter" für...   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Haidlmair

    Mould Monitoring 4.0 - Technology by HAIDLMAIR

    Mould Monitoring ist die Antwort von HAIDLMAIR auf die Herausforderungen der neuen vernetzten Produktion im Rahmen von Industrie 4.0. Es erlaubt eine aktive und umfassende Kontrolle des Werkzeuges im Spritzprozess....   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Haidlmair

    Mould Monitoring 4.0 - Technology by HAIDLMAIR

    Mould Monitoring ist die Antwort von HAIDLMAIR auf die Herausforderungen der neuen vernetzten Produktion im Rahmen von Industrie 4.0. Es erlaubt eine aktive und umfassende Kontrolle des Werkzeuges im Spritzprozess....   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Technische Universität Wien

    Familie in der Hochschule: Hochschule 4.0

    4. Jahrestagung des Netzwerks Familie in der Hochule an der Technischen Universität Wien mit dem Schwerpunkt: Hochschule 4.0: Neue Möglichkeiten und Grenzen der Vereinbarkeit im digitalen Zeitalter Mehr zum Thema:...   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Technische Universität Wien

    Schichtstrukturen, die sich selbst erzeugen

    Es gibt viele Möglichkeiten, neuartige Materialien herzustellen. Eine der interessantesten ist die Variante, mikroskopisch kleine Partikel dazu zu bringen, sich von selbst zu komplexen Strukturen zusammenzufügen. Man...   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Technische Universität Wien

    Die Aufblasbare Betonkuppel

    Die meisten Beton-Schalen muss man mit komplizierten Holzkonstruktionen stützen, eine revolutionäre Bautechnik der TU Wien verwendet stattdessen aufblasbare Luftpolster.   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Arburg

    Impressions from the formnext 2017

    http://www.arburg.com - More than 21,000 trade visitors from around the world travelled to Frankfurt for the formnext 2017, the leading international trade fair and conference for additive manufacturing. With its new...   
    Video ansehen >>

  • thumbnail

    content type : Technische Universität Wien

    focus:lehre: "Prüfen an der TU Wien: Leistungsüberprüfung einmal ganz anders…"

    Die Evening Lecture am 8. November 2017 widmete sich dem Thema Studierenden-Assessment. Der Abend stand unter dem Motto Prüfungen effizient, fair und didaktisch sinnvoll zu gestalten. Anhand von best...   
    Video ansehen >>


 Ältere anzeigen



Im Gespräch

/xtredimg/2016/Kunststofftechnik/Ausgabe118/9392/web/Gerratt_05.jpgMit elektronischer Haut die Welt fühlen
Ehe Roboter sicher mit Menschen zusammenarbeiten können, brauchen sie bessere Möglichkeiten, die Welt um sich herum wahrzunehmen, als sie heute verfügbare Sensorik zur Verfügung stellt. Am Laboratory for Soft Bioelectronic Interfaces (LSBI) der École Polytechnique Fédérale de Lausanne arbeiten Aaron P. Gerratt und sein Team an einer Sensorik, die Berührungen elektronisch erfassbar macht. Im Unterschied zu anderen Ansätzen soll sich das Tast-Sensorium flächig über die Arme und Greifer von Robotern ziehen lassen und muss daher extrem dünn sein. Dadurch ist als die elektronische Haut auch dafür geeignet, Prothesen einen Tastsinn zu verleihen. Noch wurde längst nicht die letzte Etappe dieser Forschungsreise begonnen. Dennoch konnten die Schweizer Wissenschaftler im Rahmen der Materialerforschung bereits die praktische Eignung nachweisen. Autor: Ing. Peter Kemptner / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren